Aktivurlaub im Harz

Der Harz ist das nördlichste Mittelgebirge in Deutschland und vor allem als Wander- und Klettergebiet, aber auch für den Wintersport sehr bedeutsam. Generell ist der Tourismus eine der hauptsächlichen Einnahmequellen der Bewohner der Region Harz und es wird viel Wert darauf gelegt, die touristische Infrastruktur zu erhalten und sie ständig zu verbessern. Inzwischen ist nahezu jeder Ort im Harz auf die eine oder andere Art und Weise durch den Tourismus geprägt, selbst das Vorland des Harzes wird für die Zwecke des Fremdenverkehrs genutzt. Es gibt einige Kurorte, die der Erholung und Entspannung dienen, die aber nicht die einzigen Orte sind, die für einen aktiven Urlaub in Frage kommen.

Im Winter steht der Wintersport hier natürlich ganz klar im Vordergrund, auch wenn der Harz weniger Wintersportmöglichkeiten bietet, als die anderen Mittelgebirge Deutschlands. Benneckenstein, Braunlage oder Hasselfelde sind nur drei Orte, die bei Winterurlaubern bekannt und beliebt sind. Auf der Wintersportanlage von Braunlage, der Wurmbergschanze, finden sogar internationale Wettkämpfe statt. Vor allem der nordische Skisport hat hier seine größte Ausprägung. Vor allem die vielen Loipen sollen an dieser Stelle erwähnt werden. Sie führen durch abwechslungsreiches Gelände und bedienen unterschiedliche Schwierigkeitsanforderungen. So finden Könner genauso wie Anfänger “ihre” Loipe.

Der Sommer steht für Aktivurlauber vor allem im Zeichen des Wanderns. Zahlreiche gut ausgebaute und sorgfältig beschilderte Wanderwege sorgen dafür, dass die Wanderer durch abwechslungsreiches Gelände kommen und sich nicht verlaufen. Teilweise werden auch geführte Touren angeboten, so dass die Urlauber die besondere Schönheit des Harzes auch erklärt bekommen. Es gibt verschiedene Systeme, die unter anderem den Hexenstieg erschließen. Der Acker-Höhenwanderweg ist eine weitere beliebte Wanderstrecke. Wandernde Freunde der Natur können sich im Harz an zahlreichen Naturdenkmälern erfreuen. Steigender Beliebtheit erfreut sich in den letzten Jahren das Nordic Walking. Im Harz gibt es zahlreiche Talsperren, auf denen Wassersport möglich ist. So kann gesurft und gesegelt werden. Im Wildwasser ist auch Kanufahren möglich.

Das Okertal im Harz ist ein beliebtes Klettergebiet mit verschiedenen Anforderungsstufen. Hier finden auch regelmäßig Kanu- und Kajakwettkämpfe statt. Wer im Urlaub lieber mit dem Fahrrad unterwegs ist, kann eine oder mehrere der insgesamt 62 ausgewiesenen Mountainbikestrecken erkunden. Diese führen durch verschiedene Gelände, so dass auch die Schwierigkeitsstufen unterschiedlich sind. Bei Goslar befindet sich der Rammelsberg. Dieser ist besonders bei Segel- und Drachenfliegern beliebt.

Generell bietet der Harz ideale Bedingungen für einen aktiven Urlaub. Dabei ist er als Reiseziel für Einzelreisende genauso gut geeignet, wie für Familien mit Kindern. Jeder kommt bei dem Aktivurlaub im Harz auf seine Kosten.

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Anzahl der Bewertungen: 2 Durchschnittliche Bewertung: 5

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*