Frühbucher Reisen 2021 nach Corona

Reise für 2021 frühzeitig buchen

Aktuell gibt es wohl kein brisanteres Thema, was unter den Menschen der Gesellschaft sowie in den Medien mehr thematisiert wird als Corona, auch COVID- 19 oder pauschal als Pandemie bezeichnet.

Dabei rücken Berichterstattungen oft weit ab von rein objektiven Berichten, viele Artikel, Aussagen, Dokumentationen und Schlagzeilen haben auch stets für Unruhe im Land und unter der Bevölkerung gesorgt.

Mit der Corona- Pandemie einher gingen plötzlich die Abstandsregel, das anfängliche Kontaktverbot, die Schutzmaske und dessen Tragepflicht oder auch die Ausgangsbeschränkung sowie das Reiseverbot. Sogar das Urlauben im Inland, innerhalb von Deutschland, war bis vor kurzem noch rigoros untersagt.

Es ist somit kein Wunder, dass viele Menschen ihren bereits geplanten Urlaub stornieren, absagen und sprichwörtlich “aufs Eis legen” mussten.

Zurück bleiben nur die Gedanken an den heiß ersehnten (Sommer-)Urlaub und viele traurige Familienmitglieder und Menschen aller Altersgruppen.

Klar ist, dass die Sehnsucht nach Urlaub stetig wächst und wir uns wünschen, mal wieder an das Meer zu reisen, Kreise im Pool zu drehen sowie uns mit fruchtigen Cocktails und leckeren All- Inclusive- Buffets verwöhnen lassen zu können.

Der Abstand zur Arbeit und dem stressigen Alltag fehlt wohl den Meisten unter uns immer mehr, denn das Managen von neuen Arbeitsbedingungen und dem neuen Familienzusammenleben kann auf Dauer ganz schön anstrengend sein.

Diese Gegebenheit bedingt, dass die Menschen sicher im nächsten Jahr umso mehr und länger Reisen möchten und dies vor allem auch legal dürfen.
Dabei lohnt es sich, als Frühbucher besonders früh und zeitnah den Urlaub für 2021 zu buchen.

Frühbucher 2021:

Aktuell werden die Reisebeschränkungen gelockert, das Reisen im Inland ist wieder möglich und sehr gefragt. Auch die Grenzen weiterer europäischer Ländern öffnen langsam wieder und lassen Touristen zum Urlauben einreisen.

Zwar gelten nach wie vor Hygienebestimmungen und Abstandsregeln, auf den Urlaub muss aber nicht mehr gänzlich verzichtet werden.

Klar ist aber, dass die Kontingente und Kapazitäten der Urlaubsanlagen, Ferienanlagen und Hotels kleiner ausfallen werden als gewohnt. Da die Unterkünfte ebenfalls die strengen (hygienischen) Auflagen einhalten müssen, kann nur ein Teil des freien Kontingents zur Buchung freigegeben werden. Dies ist der zentrale Grund, weshalb es sich lohnt, gar unerlässlich ist, Frühbucher zu sein und so früh wie möglich einen Urlaub zu buchen. Dadurch wird ermöglicht, dass man die Reise zum gewünschten Reiseziel, zu der gewählten Urlaubszeit und überdies in das ausgesuchte Hotel bzw. die jeweilige Unterkunft überhaupt möglich ist.

Reiseziele und beliebte Orte: das ist 2021 besonders gefragt

Wie bereits erwähnt, sind derzeit besonders inländische Reiseziele sehr gefragt. Menschen Urlauben derzeit sehr gerne am Meer, konkret der Ost- und Nordsee, oder reisen in den schönen Süden des Landes. Diese Beliebtheit von Deutschland wird auch 2021 nicht abebben.

Allerdings werden auch andere Urlaubsländer wieder an Beliebtheit und Bedeutung gewinnen.

Dazu zählen eher die Nahziele, da diese bereits die Grenzen wieder geöffnet haben. Weiter entfernte Länder haben noch höhere Bestimmungen und Einschränkungen des öffentlichen Lebens, wie Grenzschließungen, oder weisen ein deutlich höheres Gesundheitsrisiko auf.

Deshalb werden Nahziele, wie Italien oder die Türkei, sehr beliebt sein.

In Italien sind dann wieder kulturelle Highlights gefragt und die bedeutenden Großstädte, wie Rom, Venedig oder Mailand als Ausflugsziele gelten. Aber auch entspannte Strandurlaube an der einzigartigen und atemberaubenden langen Küste Italiens, in den zahlreichen Buchten und an weißen, langen Stränden wird wieder möglich und beliebt sein.

In der Türkei wird die Türkische Riviera wieder Urlauber anlocken sowie auch typische Hot- Spots, wie Antalya, Istanbul, Izmir oder Side.
Neben Italien und der Türkei wird auch Spanien einen Aufschwung erleben. Ob die Baleareninseln, allen voran Mallorca, die auch derzeit wieder stark gefragt sind, wird auch das Festland wieder bereist werden. Barcelona, Madrid, Sevilla oder Granada sind da nur einige große und bei Touristen beliebte Städte und Ausflugsziele.

Frühbucher 2021: wichtige Fakten und Informationen

Wie bereits beschrieben, wird im nächsten Jahr, wenn die derzeitige Corona- Lage so friedlich bleibt, wieder mehr gereist werden dürfen.

Auch entfernte Länder dürfen dann wieder bereist werden, sodass besonders europäische Länder wieder an Beliebtheit gewinnen werden. Die Grundlage dafür ist natürlich, dass die derzeitigen Entwicklungen, hin zu einer immer geringeren Infektionsrate, bestehen bleibt.

Überdies gibt es einige Dinge und Aspekte zu beachten, damit das Frühbuchen und der Reiseantritt wirklich klappen.

Dabei ist es grundlegend, dass die Angebote und Angaben der Reiseanbieter sowie Airlines beachtet und stetig verfolgt werden. Diese informieren uns wieder mehr über neue Reiseangebote und die fallenden Preise bzw. super günstige Angebote, nur für Frühbucher Reisen.

Ebenso wichtig ist es, sich stets über den aktuellen Stand der Reisebeschränkungen zu informieren. Dabei ist es wichtig, die jeweiligen Regeln innerhalb des Reiselandes zu erfassen und bei der Buchung zu beachten.

Es rät sich dabei, persönlich zu dem jeweiligen Reiseanbieter Kontakt aufzunehmen und mit den dortigen tätigen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen die persönlichen, offenen Fragen zu klären.

Zur eigenen Sicherheit und zur Minimierung des Infektionsrisikos ist es zudem ratsam, sich über die Gegebenheiten vor Ort, in den jeweiligen Unterkünften, zu informieren. Die Kapazitätsangaben, die individuellen Schutzmaßnahmen und Unternehmungen von Ferienanlagen und Hotels, um den Gästen einen möglichst risikofreien Aufenthalt zu ermöglichen, geben uns Auskunft darüber, wie sicher wir vor Ort, sprich am Urlaubsort und in der jeweiligen Unterkunft, sein werden.

Kurzes Resümee

Schlussendlich sollten wir uns alle auf eine entspanntere Urlaubssituation im Jahr 2021 freuen, mit wenige Verboten und geschlossenen Grenzen, als wir sie dieses Jahr erfahren haben. Wichtig ist es dabei allerdings, dass wir die Sicherheitmaßnahmen und Hygienebestimmungen weiterhin einhalten und umsetzen, zum Schutz der eigenen Person und allen anderen Menschen und Urlaubern.

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Anzahl der Bewertungen: 3 Durchschnittliche Bewertung: 5

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*